Clemens

freiraum-europa überreicht Spendenscheck zusammen mit der Hi-und-Do Powermusi

Noch 6 Wochen bis Weihnachten – und schon gab es die ersten leuchtenden Augen.

Isabell Kerzendorfer von freiraum-europa und Hubert Pfeiffer von der hi & do PowerMusi übergaben Clemens und seinen Eltern aus dem Bezirk Steyr-Land einen Spendenscheck.

Die Hi-und-Do Powermusi (www.hi-und-do.at) scheint einen guten Draht zum Wettergott zu haben:

Auch heuer erwanderten knapp 200 Menschen viele Kilometer für einen guten Zweck. Zusammen mit freiraum-europa wurde der Reinerlös in der Höhe von 2.000,-- € der Familie von Clemens übergeben.

Clemens hat eine vielfältige Krankengeschichte: Ärzte diagnostizierten Fehlbildungen an verschiedenen Körperteilen, eine Unterentwicklung in beiden Augen. Niederschmetternd war die Diagnose, dass auch im Gehirn Schädigungen gefunden wurden. Der ein Meter große Rotschopf kann zwar gehen, aber am liebsten krabbelt er. Mit seiner Umwelt verständigt er sich nur durch Laute.

Verschiedene Therapien verbessern laufend seinen Zustand. So lindert zum Beispiel eine Reittherapie die Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates und Orthesen, die er tagsüber trägt, wirken den Knickfüßen entgegen.

Für Clemens Eltern bedeutet diese Unterstützung ein Abfedern der derzeitigen finanziellen Belastungen. Allein der Umbau des Bades zu einem barrierefreien Bad war eine große finanzielle Belastung.

© freiraum-europa | Alle Rechte vorbehalten