Bastian, der Hahn im Korb

Bastian lebt im schönen Wildschönau in Tirol.

Nicht nur daheim ist er – umgeben von seinen beiden Schwestern und seiner Mutter –der Hahn im Korb. Auch in der Schule ist er der einzige Junge unter vielen Mädchen!

Bastian leidet von Geburt an einer Unterentwicklung des Kleinhirns. Dort werden wichtige Vorgänge der Motorik gesteuert. Deswegen kann der kleine Mann selbstständig nicht gehen, sondern nur kriechen. Sein Sprachzentrum ist auch beeinträchtigt.

Bei unserem Besuch erzählt uns seine große Schwester, dass es sie manchmal ärgert, wie Fremde auf ihren Bruder reagieren. Da passiert es dann schon mal, dass sie dann die Leute auffordert, einfach zu fragen, wenn sie was wissen wollen.  Bastians Mutter berichtet von den Fortschritten, die er macht. Zum Beispiel, dass Orthesen in Kombination mit einem Trekker (Gehhilfe) dazu betragen, dass er Schritte machen kann und somit seine Körpermuskulatur stärkt. Sie erzählt auch, dass es ihm in der Schule ganz gut geht. Der Kontakt mit anderen Kindern ist für ihn sehr förderlich. Zwar gäbe es an dieser Schule die Möglichkeit einer Dauerbetreuung, aber Bastians Mutter hat ihn lieber in der familiären Umgebung.

Der überreichte Scheck wird helfen, den Kauf eines Rehabuggys zu ermöglichen. Dann wird es für alle wesentlich leichter sein, mit Bastian die wunderschöne Gegend, in der er lebt, zu erkunden.

© freiraum-europa | Alle Rechte vorbehalten